Key West ist Party oder Ruhe in einer Touristenfalle.
Ein Reiseführer mit allem, was Sie über das Ziel der Reise über die Florida Keys wissen müssen.

Key West ist eine Party-Stadt, aber mit einer sehr entspannten Atmosphäre.
Karibisch angehaucht, aber mit der typischen amerikanischen Emanzipation.
Eine grosse Auswahl an Restaurants. Viele gemütliche, kleine Hotels.

Key West muss man erleben!

Wie das Video beweist, besteht Key West ist nicht nur aus Partys und Touristenmassen. Man kann die schöne Landschaft und einen atemberaubenden Sonnenuntergang auch ganz ohne Lärm, Strassenkünstler, Boote und sonstigem Mallory Square – Rummel geniessen.

Key West
Klarer Himmel
23.1 ° C
23.3 °
23 °
49 %
2.6kmh
1 %
Di
22 °
Mi
24 °
Do
24 °
Fr
24 °
Sa
24 °

Key West ist Party oder Ruhe, mit Duval Street als Benchmark

Key West

Und damit wären wir wieder bei der obigen Aufnahme. Wir haben sie ausgewählt, um zu verdeutlichen, dass Key West durchaus kein kleines Dorf ist, in dem man innerhalb weniger Minuten zu Fuss den Stadtrand erreichen kann. Wer behauptet, es wäre ein Leichtes, die Insel und die Stadt zu Fuss zu erkunden, liegt ziemlich falsch.

Schaut euch das Bild nochmal an. Duval Street, wo man wahrscheinlich einige Zeit verbringen wird, wenn man in Key West Urlaub macht, liegt vorne im Bild. Bis zu den Hotelanlagen am Ortseingang, oder zu den Hotels am Flughafen (welcher rechts oben zu sehen ist), sind es bis ungefähr sechs Kilometer. Man läuft mehr als eine Stunde.

Wer ein Fahrrad mietet, um den Radweg am Atlantischen Ozeans entlang zu fahren, der muss schon ein ziemliches Tempo vorlegen, um die Strecke in 20 Minuten zu schaffen.

Wie auch auf unserer Seite über Hotels in Key West erwähnt, in Laufweite zur Duval Street zu sein ist, worauf es hier ankommt!

Nicht die USA, nicht Florida, nicht wie jeder andere Ort

Key West ist nicht nur berühmt für seinen unvergleichlichen Charakter, sondern auch für den Road Trip, den man macht, um hier her zu gelangen.
Diejenigen, die diese Fahrt unternehmen kann man in zwei Gruppen aufteilen: 

  1. Diejenigen, die denken, dass der Weg das Ziel ist
  2. Diejenigen, die den Weg auf sich genommen haben, um endlich am Ziel angekommen zu sein.

Egal, welcher Gruppe ihr angehört, Key West ist etwas ganz Besonderes. Nirgendwo sonst in den USA findet man diese spezielle, karibische Atmosphäre, kombiniert mit einer großen Portion Geschichte und jeder Menge Aktivitäten, sowie natürlich Partys rund um die Uhr. Trotz der Partystimmung, die hier herrscht, erfüllt einen hier aber gleichzeitig immer ein Gefühl der Gelassenheit.

Trotz der Partyatmosphäre herrscht hier auch Ruhe. Es reicht aus, ein paar Blocks von der Hauptstraße entfernt zu sein, um dies zu entdecken.
Schöne und schattige Wohnstraßen, Strände mit Kokospalmen (obwohl Key West nicht in erster Linie ein Strandziel ist) und Sie werden garantiert eine echte „Conch“ sehen, dh einen einheimischen Key West-Bewohner, der den Tag so nimmt, wie er kommt. Nicht die üblichen USA, hier gibt es keine Ähnlichkeit mit einem anderen Ort auf der ganzen Welt.

Ich denke, wir, die wir Key West vor 35 Jahren unter viel ruhigeren Umständen kennengelernt haben, sind von dem vielen Gewusel, das hier heutzutage herrscht, etwas überwältigt. Oft kommt uns der Ort jetzt mehr wie eine einzige Touristenfalle vor.
Aber trotz Allem – die Stadt hat Ihren Reiz. Selbst ich lasse mir nie eine Gelegenheit entgehen, hier her zu fahren. Besonders gerne mit jemandem, der vorher noch nicht südlich von Miami gewesen ist und dies alles zum ersten Mal erlebt.

Wie schon erwähnt, ist Key West ist einer der wenigen Orte der USA, wo man nicht unbedingt ein Auto braucht, um sich zu bewegen (es ist eher sogar ein Vorteil, keines zu haben). Eine Alternative ist es, per Flugzeug anzureisen und sich dann auf seine Füsse zu verlassen. Oder man nimmt die Schnellfähre von Fort Myers aus.

So klein die Stadt auch ist, in Key West, mit seinen vielfältigen Aktivitäten und Attraktionen, kann man sich gut mehrere Wochen aufhalten, ohne sich zu langweilen.

Floridas größte Stadt im 19. Jahrhundert

Wissenswert:

  • Key West war während des 19. Jahrhunderts lange die bevölkerungsreichste Stadt von Florida. Erst durch seine Rolle als Marinestützpunkt und später als die große Zigarren-Metropole.
  • Die Einwohner nennen sich “Conch” (Tritonshorn) und die Stadt/Gebiet wird manchmal als “Conch Republic” bezeichnet. Dies hat dazu geführt, dass eine Zeit lang halbwegs ernsthaft mit dem Gedanken gespielt wurde, sich von den Vereinigten Staaten von Amerika abzuspalten.

Zielen Sie auf die Duval Street und gehen Sie zu allem

Die Hauptstraße Key Wests ist die Duval Street. Hier befinden sich die meisten Geschäfte, Restaurants und Bars. Am südlichen Ende der Straße, und somit im Westen des Viertels, markiert ein Stein den südlichsten Punkt der USA. Am nördlichen Ende befinden sich der Mallory Square und der Hafen.
Hier gehst du kurz vor Sonnenuntergang hin. Die Entertainer sind ein paar hundert Prozent mehr geworden als in den 70ern.
Sich zu versammeln, um herauszufinden, wann die Sonne im Westen tief taucht, ist immer noch eine schöne Tradition, auch wenn sie sich früher spontaner anfühlte.
Überall gibt es Schilder, die daran erinnern, wie die Sonne untergeht. Aber die Leute versammeln sich normalerweise viel früher auf dem Hafenplatz. Um einen guten Platz in einer Bar zu bekommen oder einfach nur herumzulaufen.

PETER SUNESON
MIRA HAMZA

LESEN SIE MEHR: Finden Sie die besten Orte zum Schnorcheln

LESEN SIE MEHR: Buchen Sie den besten Mietwagen

guide key west
  • Hunderte von Aktivitäten in Florida - Ausflüge, Nachtleben, Sport - hier buchen!
  • Auf die Aktivität klicken, um zu weiteren Angeboten zu gelangen
Booking.com