Floridas Klima bedeutet (fast) jeden Tag im Jahr Sonne.
Die größte Chance, einen klaren blauen Himmel zu sehen und viel Sonne in Florida zu bekommen, ist im Frühjahr. So können Sie leicht die Frage beantworten, wann Florida das beste Wetter bietet.
Während dieser Zeit weniger Wolken als im Herbst – andererseits ist die Badtemperatur nach dem Winter etwas niedriger.

Trotz der vielen Themenparks, dem Shopping und vielen anderen Vergnügungen – das Wetter ist natürlich ein Hauptgrund Florida zu besuchen.
Bei der Ankunft erwartet euch ein subtropisches Klima.

Floridas klimat, Floridas Klima

Floridas Klima – eine Mischung aus tropisch und subtropisch

Obwohl Florida fast in der tropischen Zone liegt, gibt es Jahreszeiten. Tatsächlich gibt es klimatisch ein grossen Unterschied zwischen Sommer und Winter. Ebenso lässt sich der Wechsel der Jahreszeiten an der Vegetation und Länge der Tage erkennen.

  • Wie heiss ist es im Sommer?
  • Wie kalt ist es im Winter?

Eigenartigerweise betragen die Temperaturen im Sommer selten mehr als 32-34 Grad Celsius. Dies ist signifikant weniger als zum Beispiel in Arizona, Neu Mexiko oder Texas.

„Es ist nicht die Hitze, es ist die Luftfeuchtigkeit!“. Dies ist der Grund dafür, das die meisten Bewohner Floridas es im Sommer heisser als 32-34 Grad Celsius empfinden.

Im Winter haben wir manchmal frostige Nächte in Nord-Florida, teilweise sogar im zentralen Florida bis hinunter nach Orlando. (Deswegen wurde 1894-1895 die Orangenernte komplett vernichtet, was Julia Tuttle dazu inspirierte ihre berühmte Orangenkiste an Henry Flagler zu senden. Dieser verlängerte daraufhin seine Eisenbahnlinie weiter nach Süden, was letztendlich 1896 zur Gründung der Stadt Miami führte.)

Die beste Reisezeit ist im Frühling – klimatisch sind der April und Mai die besten Monate.

Floridas Klima macht den Staat zu einem großartigen Urlaubsziel für das ganze Jahr, sofern euch die heissen Tage im Sommer und manchmal kalten Tage im Winter nicht stören.

Mittlere Temperaturen:

Nord-Florida: Sommer: 27°C, Winter 12°C
Süd-Florida: Sommer: 28°C, Winter 20°C

Die Hurrikan Saison

erstreckt sich von Anfang Juni bis Ende September.
Im Spätsommer ist die Hurrikan Gefahr am grössten, insbesondere im September.
Als Besucher müsst ihr euch aber darüber keine allzu grossen Sorgen machen.
Fortschrittliche Vorwarnsysteme garantieren das ihr rechtzeitig informiert werdet, und angemessene Informationen über Wege in sichere Gebiete erhaltet.

Favoritartiklar om Florida, Floridas klima, Floridas klimat

Die beste Reisezeit

Florida.nu wird oft gefragt welches die beste Reisezeit für den „Sonnenschein Staat“ ist.
Noch genauere Infos über die Wetterbedingungen in Florida findet ihr auf unseren anderen Wetterseiten.

Weil und obwohl wir uns in einem Teil der Welt befinden in der das Wetter das ganze Jahr schön ist, gibt es trotzdem Jahreszeiten. Und ebenso unterscheidet sich das Wetter von Region zu Region.
Diese Tatsache, gefolgt von gesetzlichen Feiertagen und Schulferien, hilft uns den zeitlichen Besucherstrom zu bestimmen.

Die Hochsaison beginnt in Süd-Florida in den Wochen vor Weihnachten, viele „Winter Flüchtlinge“ reisen bereits Ende November zum „Thanksgiving“ Wochenende an.
Die Hochsaison endet allgemein um Ostern herum. Zu dieser Zeit finden auch die meisten Veranstaltungen und Ereignisse statt. Ebenso ist dies die beste Zeit die Everglades zu besuchen (weniger Mücken sowie eine grössere Chance die Tierwelt wegen niedriger Wasserstände zu beobachten.)

Heutzutage entwickelt sich Florida zu einem Reiseziel für das gesamte Jahr. Miami Beach zum Beispiel wird bei Europäern in den Sommermonaten immer beliebter.

Ebenso ist Nord-Florida mehr ein Sommer Reiseziel von Mai bis September, weil im Winter die Temperaturen leicht bis auf 5 Grad Celsius fallen können. Manchmal gibt es sogar Nachtfrost.
Nicht zu Vergessen: Die Küste im nordwestlichen Teil, in Florida „Panhandle“ genannt, wird zum „Springbreak“ (Frühlingsferien) von Jugendlichen und Studenten bevölkert. Es kann daher recht anstrengend und stressig werden, solltet ihr euch im falschen Resort befinden. Dies betrifft, zum Beispiel, Gegenden wie Panama City

Zentral Florida, die Orlando Umgebung, erfährt seinen Höchstwert an Besuchern während der Schulferien, ist aber eigentlich das ganze Jahr über sehr belebt.

Floridas Klima im Sommer

Es wird behauptet (zumindest in der Werbung) das in einigen Teilen Floridas die Sonne an 360 Tagen im Jahr scheint, daher also der offizielle Spitzname „Der Sonnenschein Staat“.

Man könnte Florida auch den „Feuchtwarmen Staat“ nennen. 90 Prozent Luftfeuchtigkeit und kurze tägliche Gewitter sind im Sommer nicht ungewöhnlich. Im Zeitraum zwischen Juni und September erhält Florida die Hälfte seines jährlichen Niederschlags.

Amerikanische Touristen gibt es zu dieser Zeit des Jahres weniger. Im Sommer gibt es dennoch für viele Zielgebiete, wie Miami, einen ziemlichen Zustrom an Touristen aus Europa. Ausserdem, wie bereits Anfangs erwähnt, startet die Hurrikan Saison zwar offiziell am 1. Juni, generell ist die Gefahr eines tropischen Sturms bis zum Spätsommer jedoch niedrig.

MIRA HAMZA
PETER SUNESON

LESEN SIE MEHR: Interessante Wettertatistiken – Stadt für Stadt

LESEN SIE MEHR: Infos über das Sommerwetter in Florida

  • Hunderte von Aktivitäten in Florida - Ausflüge, Nachtleben, Sport - hier buchen!
  • Auf die Aktivität klicken, um zu weiteren Angeboten zu gelangen
Booking.com