Es ist wichtig (und Geld zu sparen), ESTA auf der richtigen Seite zu beantragen und einen E-Pass zu haben.
Visa nach Florida sind nicht erforderlich. Als Tourist wird es heutzutage nicht mehr benötigt. Sie können drei Monate bleiben (und bis zu sechs Monate beantragen).

ESTA on the official site, Visum till Florida, ESTA auf der richtigen Seite

Was es der überwiegenden Mehrheit der Europäer ermöglicht, die Vereinigten Staaten ohne Visum zu besuchen, ist das sogenannte Visa Waiver-Programm, das die meisten Länder in Europa abdeckt. (Einige der neuesten EU-Mitgliedstaaten sind nicht im Programm zur Befreiung von der Visumpflicht enthalten.)

Die USA führen eine regelmäßige Überprüfung der oben genannten Programme durch, was bedeutet, dass Länder Gefahr laufen, von der Liste zu verschwinden, wenn die US-Regierung der Ansicht ist, dass eine ungewöhnliche Anzahl von Reisenden gegen die Regeln verstößt. Es geht nicht nur um Terrorismus. Eher wenn eine ungewöhnlich große Anzahl von Reisenden aus einem bestimmten Land länger als drei Monate bleibt oder illegal arbeitet.

Vereinfachen Sie die Eingabe

Zusätzlich zur Vereinfachung des Einreiseverfahrens durch ESTA verfügen jetzt mehr europäische Flughäfen über Mitarbeiter des US-Zoll- und Grenzschutzes (US Custom and Border Protection), sodass praktisch alle Formalitäten im Zusammenhang mit dem Abflug erledigt werden können. (Beachten Sie, dass dies nicht mit der Routinekontrolle durch Botschaftsmitarbeiter an Flughäfen verwechselt werden darf.)

Visum till Florida, ESTA on the official site, ESTA auf der richtigen Seite

Bis zu 3 Monate ohne Visum in Florida

Heutzutage brauchen Touristen aus den meisten westlichen Ländern kein Visum mehr zu beantragen, um in die Vereinigten Staaten einreisen zu können. Allerdings braucht man eine Einreisegenehmigung, die vorher beantragt werden muss (s. unten)

Man kann bis zu drei Monate im Land bleiben und eine Aufenthaltsverlängerung bis zu sechs Monaten beantragen.
Möchte man länger bleiben, braucht man allerdings ein Visum, was für einen normalen Urlauber schwierig werden kann. Genauere Informationen hierzu, findet Ihr auf der Webseite der US-Amerikanischen Botschaft.

Das Visa Waiver Program (VWP) und ESTA 

Das Visa Waiver Program ermöglicht es den meisten Europäern, die Vereinigten Staaten ohne Visum zu bereisen.
Geschäftlich darf man in das Land ohne Visum einreisen, um Verträge zu verhandeln, Kunden zu treffen, an Seminaren, Ausstellungen und Konferenzen teil zu nehmen, oder Kundenbestellungen aufzunehmen. Das bedeutet aber nicht, dass man so einfach in den USA arbeiten oder gar ein Unternehmen gründen darf.

Visum till Florida, ESTA on the official site, ESTA auf der richtigen Seite

Wenn man unter dem Visa Waiver Program eingereist ist, darf man auch nicht:

  • in den USA studieren
  • journalistische Tätigkeiten ausführen.
  • während des Aufenthaltes ein Visum beantragen, also seinen Status ändern.

WICHTIG: Manche Leute dürfen nicht unter dem Visa Waiver Program einreisen. Zum Beispiel, wenn einem die Einreise zu einem vorherigen Zeitpunkt schon einmal verwehrt wurde, man schon mal aus den USA ausgewiesen wurde oder seine genehmigte Aufenthaltsdauer überschritten hat.
Auch vorbestrafte Personen, sowie Personen mit ansteckenden oder psychischen Krankheiten können nicht unter dem VWP einreisen.
Jedem, der unter eine dieser Kategorien fällt, kann die Einreise verwehrt werden, und muss deshalb ein Visum beantragen.

Neue Regeln ab 2016

Seit Januar 2016 wenden die Vereinigten Staaten neue Vorschriften für Visa an.
Dies gilt für Personen, die beispielsweise im Irak, im Iran, in Syrien und im Sudan die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen oder diese Länder in den letzten fünf Jahren besucht haben.
Dann müssen Sie ein Visum beantragen, was mehrere Monate dauern kann.
Nach den neuen Regeln ist jetzt ein Interview bei der US-Botschaft erforderlich, um ein Visum zu erhalten.

+ dass Sie einen E-Pass benötigen

Seit April 2016 ist für die Einreise in die USA ein biometrischer Pass, ein sogenannter E-Pass, erforderlich.
Sie können sehen, ob Sie einen solchen Pass haben, indem Sie ein spezielles Symbol über dem Text „Europäische Union“ anbringen.

Beantragen Sie ESTA auf der richtigen Seite

Um ohne Visum einreisen zu können, muss man:

  1. einen, für die Dauer des Aufenthalts gültigen, biometrischen Reisepass haben.
  2. einen Aufenthalt auf dem nordamerikanischen Kontinent (das beinhaltet auch Kanada und Mexico) von unter 90 Tagen planen.
  3. wenn man auf dem Seeweg oder per Flugzeug einreist, im Besitz eines Rückreisetickets sein, welches von einer Airline oder einem Kreuzfahrtveranstalter ausgestellt wurde, die als VWP-Partner anerkannt sind.
  4. im Besitz einer bewilligten ESTA Reisegenehmigung (Electronic System for Travel Authorisation) sein. Verwenden Sie die offizielle ESTA-Site, dh die, die direkt unter der US-Regierung sortiert wird. Der Antrag kostet 14 Dollar und sobald Sie genehmigt wurden, läuft Ihre Erlaubnis für zwei Jahre.

Deutlich teurer auf Websites, die mit ESTA Geld verdienen

Hinweis: Machen Sie nicht den Fehler, sich auf einer anderen Website zu bewerben. Es gibt viele „Websites von Drittanbietern“, die mit dem ESTA-Verfahren Geld verdienen. Dort wird es sofort deutlich teurer.
Glücklicherweise haben nach den Berichten, die wir von Florida-Reisenden erhalten haben, diejenigen, die diesen Fehler gemacht haben, tatsächlich ihr Geld zurückbekommen.

ESTA gibt es seit 2007 und deckt im Wesentlichen dieselben Länder ab wie das Visa Waiver-Programm.

Das geringste Zögern über Ihren Status oder andere Fragen vor der Reise – zögern Sie nicht, die US-Botschaft in Ihrem Land zu kontaktieren.

Wenn Euer Name Umlaute beinhaltet, so müssen diese ausgeschrieben werden (ä = ae, ü = ue, ö = oe). In dem Feld „Name“ muss der Name eingetragen werden, der in Eurem Reisepass als erstes steht, bei Besitzern eines normalen deutschen Reisepasses also der Nachname.

Nur die Kästchen, die mit einem roten Sternchen gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden. Die Anderen kann man ausfüllen, muss man aber nicht.

Man kann in die Vereinigten Staaten auch per auf dem Landweg unter dem VWP einreisen, von Kanada oder Mexiko aus. aber auch dafür braucht man ein gültiges Rückreiseticket und eine ESTA Reisegenehmigung.
Wenn Ihr euch nicht für das Visa Waiver Program qualifiziert, entweder auf Grund des Zwecks der Reise, oder weil Euch die ESTA nicht bewilligt wurde, müsst Ihr ein Visum beantragen.

Mit CBP kürzere Warteschlange bei der Sicherheitsüberprüfung

CBP, das für Custom Border Protection steht, wurde entwickelt, um es „Reisenden mit geringem Risiko“ zu erleichtern. Bisher ist es jedoch hauptsächlich für Geschäftsreisende gedacht, die in den USA häufig Grenzkontrollen bestehen. Es ist ein ziemlich kompliziertes Antragsverfahren, zum Beispiel mit einem persönlichen Interview des US-Zolls.
Wir gewöhnlichen Touristen werden wahrscheinlich wie gewohnt weiterreisen müssen und einige Warteschlangen und Wartezeiten ertragen müssen.

Gunnar Hedqwist ist CBP-zertifiziert und fügt hinzu:
– Es bedeutet im Grunde nur, dass ich mich in einer anderen, kürzeren Warteschlange befinden muss, wenn es um Sicherheitskontrollen an Flughäfen geht. Nicht nur international, sondern auch im Inland hier in den USA.

LESEN SIE MEHR: Aktivitäten in Florida, Angeln, Delfinschwimmen, Ausflüge

  • Hunderte von Aktivitäten in Florida - Ausflüge, Nachtleben, Sport - hier buchen!
  • Auf die Aktivität klicken, um zu weiteren Angeboten zu gelangen
Booking.com