Ausflug in Miami, zu Coral Gables, Coconut Grove und Key Biscayne. Stadsteile in Miami, die Grund genug sind, Miami Beach zu verlassen, um ein Stück vom Festland zu sehen.
Drei Orte, die sich gut für einen Tagesausflug eignen.
Oder wählen Sie einen von ihnen.
Die Standorte befinden sich im selben Bezirk südlich der Innenstadt von Miami.

Ausflug in Miami: Coral Gables, Coconut Grove und Key Biscayne

Sie können tatsächlich in Miami Beach im Urlaub bleiben, weil es (was wir gerne wiederholen) in Südflorida nur wenige Orte gibt, die man gesehen haben muss. Ausnahmen sind wie immer der Everglades National Park.

Für diejenigen unter Ihnen, die dennoch eine (oder mehrere) Reisen nach Miami (dh zum Festland) unternehmen möchten, möchte ich einige Stadtteile vorstellen, drei Favoriten. Es hätte mehr geben können, aber ich habe einige Orte ihre eigenen Seiten haben lassen.

Coral Gables mit mediterraner Architektur

Grüne Oase in der Nähe der Universität von Miami, mit vielen schönen, alten Häusern. Die Gegend gilt als eines der ersten nach einem Bauplan erbauten Viertel der Vereinigten Staaten. Die schönen Villen sind größtenteils aus Kalkstein, welcher ganz in der Nähe abgebaut wurde.
Das Gebiet zeichnet sich durch Architektur aus dem Mittelmeerraum aus und fast alle Straßen haben spanische Namen.

Der Kalksteinbruch wurde später zu einer fantastischen Badelandschaft, dem “Venetian Pool”, umgestaltet, der mit allzeit kaltem Wasser in einer spektakulären Umgebung lockt.
Ebensowenig dürft ihr euch den Pool im nahegelegenen Biltmore Hotel entgehen lassen: Spektakulär!

Sehenswürdigkeiten während dieser Ausflug in Miami:

  • Das Biltmore Hotel fühlt sich an wie das Schloss dieses kleinen Königreichs.
  • Miracle Mile ist die Einkaufs- und Restaurantstraße.
  • Coral Gables ist schmal in der Breite, aber umso weiter von Nord nach Süd. Die Old Cutler Road im Osten ist die Straße, auf die Sie abzielen sollten, um ein ganzheitliches Erlebnis zu erleben, und den Fairchild Tropical Botanic Garden nicht verpassen sollten.
Coral Gables, Miami. Utflyktsmål i Miami, Ausflug in Miami

Coconut Grove, Miamis älteste Gegend

Coconut Grove ist ein weiterer Miami Klassiker, der lange für den eher unkonventionellen Lebenstil seiner Einwohner, zumeist Künstler, bekannt war.
Heute ist es eher ein Treffpunkt für Shoppingfans und hungrige Restaurantgäste.
In diesem Viertel kann man sich gut einen ganzen Tag aufhalten.

Sehenswürdigkeiten:

  • CocoWalk – das berühmte Einkaufsviertel.
  • Vizcaya Museum und Gärten – wunderschön am Meer.
  • Dinner Key – eigentlich nur ein Luxus-Yachthafen im Miami City Hall, aber interessant, weil der Ort einst die Basis (sagen Sie Flughafen?) Für Pan Amerikas riesige Flugboote war.
Crandon Park, Miami. Utflyktsmål i Miami

Key Biscayne, luxuriös mit schönen Stränden

Key Biscayne ist der ruhige Gegensatz zu Miami Beach. Eine Mautstraße ist die einzige Möglichkeit, hierher zu kommen. Verpassen Sie nicht den Blick vom Parkplatz am Cape Florida. Von hier aus sieht man das berühmte Stelzenhaus im flachen Biscayne Bay. Sowohl Al Capone und Richard Nixon sollen auf Partys hier zweifelhafte Geschäfte getätigt haben.

Auf dieser Insel wohnt niemand, der nicht ein unbegrenztes Budget hat.
Dennoch finden wir, dass die Strände, sowohl Crandon Beach als auch Cape Florida, eine willkommene Alternative zu den Stränden von Miami Beach sind:

  • Wunderschöner Crandon Park, wo es viele schattige Palmen gibt.
  • Bill Baggs Florida State Park, mit seinem stattlichen Leuchtturm, und vom südlichsten Parkplatz aus können Sie Miamis berühmtes Pfahlhaus „Stiltsville“ sehen.

PETER SUNESON
MIRA HAMZA

LESEN SIE MEHR: Alles, was Sie über Mietwagen in Florida wissen müssen

  • Hunderte von Aktivitäten in Florida - Ausflüge, Nachtleben, Sport - hier buchen!
  • Auf die Aktivität klicken, um zu weiteren Angeboten zu gelangen
Booking.com